Wespen bekämpfen und Wespennester entfernen und umsiedeln

Wenn es im Sommer warm ist und man mal was Süßes auf dem Teller im Garten hat, dann kann man sehr oft dieses bedrohliche Summen hören und schon treten sie und meistens auch nicht allein auf die Tafel … diese mit einem gelb-schwarz-geringelten gezeichneten Fluginsekten – die Wespen. Auf Grund der Erfahrung eines doch recht schmerzhaften Stiches, schrecken die meisten ersteinmal vor diesen Tieren zurück und versuchen sie zu vertreiben. Aber: Wespen sind sehr nützliche Tiere, die im Ökosystem eine immens wichtige Rolle spielen. Sie sind vom Frühsommer bis in den späten Herbst hinein aktiv und vertilgen Unmengen anderer Insekten und Aas. Sie werden erst im Lebensumfeld des Menschen, sobald sie im Haus oder Garten herumschwirren. Dann heißt es aber erst einmal Besinnung und Ruhe zu bewahren und die Wespen nicht zu reizen. Wer ruhig analysiert, woher die Wespen kommen – ob vielleicht nur einzelne Wespen auf Futtersuche Obstsäfte, Limonaden, Bier oder süße Lebensmittel wie Eis, Kuchen und Torten auf Ihrer Terrasse oder Balkon entdeckt haben – der kann auch richtige Entscheidungen treffen. Dann ist das Wespenproblem manchmal schnell beseitigt, indem diese Lebensmittel dort entfernt werden. Vorsicht ist trotzdem immer geboten, denn ein Wespenstich kann bei manchen Personen, auch bei Haustieren eine allergische Reaktion auslösen. Sind also mehrere Wespen in der Wohnung oder haben sie sogar ein Wespennest in der Nähe entdeckt, zögern Sie nicht, und holen Sie sich Hilfe und Unterstützung durch professionelle Schädlingsbekämpfer zur Wespenbekämpfung.

Schutz vor Wespen – Schutz Ihrer Familie

Es gibt die Möglichkeit, im Wohnraum herumfliegende Wespen mit handelsüblichen Produkten wie Wespensprays zu vertreiben. Mehrere herumschwirrende Wespen deuten aber meistens darauf hin, dass sich in der Nähe ein Wespennest befindet. Das kann innerhalb des Hauses sein, aber auch im Garten, der Garage, auf dem Dachboden oder im Schuppen. Wespen bauen oft ihr Nest in Rollladenkästen. Um Ihre Familie vor Wespen und den möglichen Folgen eines Wespenangriffs zu schützen, sollte es tunlichst unterlassen werden, die Wespen selbst zu bekämpfen.Wenn sich Wespen provoziert oder bedroht fühlen greifen sie auch an. Dieses geschieht dann auch oft im Schwarm und dann droht eine große Gefahr für die anwesenden Personen. Ein Wespennest sollte immer von einem Experten entfernt werden. Das gilt natürlich besonders, wenn man allergisch auf Wespenstiche reagiert. Ebenfalls spricht die oft schwere Erreichbarkeit eines Wespennestes für den Einsatz eines Profis in der Wespennestentfernung oder Wespensnestumsiedlung. Ein Wespennest im Dachstuhl oder im Rollladenkasten eines Obergeschosses muss mit professioneller Ausrüstung und Schutzkleidung entfernt werden. Zum eigenen Schutz und dem Schutz Ihrer Familie wenden Sie sich bei einem Wespennest in Ihrem Wohnumfeld an einen Experten in der Wespennestentfernung.

WESPENENSTUMSIEDLUNG? WIE FUNKTIONIERT DIESE?

Wir lösen Ihr Wespen-Problem

Haben Sie ein Problem mit Wespen oder Wespennestern? Dann kann JANKE Schädlingsbekämpfung helfen. Wir bieten schnelle und diskrete Lösungen bei Problemen mit Wespen für Privat, Industrie, Handwerk und Handel sowie Behörden, Städte oder Gemeinden.