Ratten bekämpfen und vertreiben

Rattenbekämpfung ist ein Dauerthema in der Bekämpfung von Schadnagern, denn Ratten, und im speziellen die Wanderratte (Rattus norvegicus), sind sogenannte Kulturfolger. Die Hausratte (Rattus Rattus) ist äußerst selten und steht auf der roten Liste der bedrohten Tierarten. Da das menschliche Lebensumfeld Ratten ideale Lebensbedingungen bietet, finden sich die anpassungsfähigen Ratten überall wo Menschen wohnen. Mit Vorliebe bevölkern Ratten gut besuchte Innenstädte, große Parkanlagen, Flächen in der Nähe von Gewässern und Orte an denen Abfälle liegen oder Lebensmittel gelagert und verarbeitet werden. Die Abwassersysteme spielen bei der Besiedelung von Städten durch die Ratten eine besondere Rolle, denn sie bilden für Ratten an allen Orten Rückzugsgebiete, eine Möglichkeit jeden Winkel in der Stadt zu erreichen und sich ungestört fortzupflanzen.

Ratten im Garten und im Haus

Ratten sind Schädlinge im wahrsten Sinne des Wortes. Befinden sich die Ratten erst einmal im Garten, dringen sie bei jeder Gelegenheit durch kleinste Ritzen oder Spalten an Türen, Fenstern und Mauerwerk in den Keller von Gebäuden ein und wo Schlupflöcher nicht passen, werden sie von den gefürchteten Schadnagern einfach größer genagt. Selbst Regenrinnen oder die Kanalisation in Privathäuser oder gewerbliche Immobilien stellen für die unterschiedlichen Rattenarten keine Hindernisse dar.

Ratten sind Krankheitsüberträger und Materialschädlinge

Neben der Beschädigung von Bausubstanz oder Elektroinstallationen werden von Ratten vorgefundene Lebensmittel anfressen und verunreinigt. Ein großes Problem, weil Ratten aufgrund ihrer Lebensweise Krankheitsüberträger sind und sich sehr schnell vermehren. (Gesundheitschädlinge und Hygieneschädlinge)

Folgeschäden eines Rattenbefalls:

  • Zerstörung von Elektroinstallationen, Kurzschlüsse, Kabelbrände, EDV-Ausfall
  • Maschinenstillstand, Ausfall von Produktionsstraßen auch durch tote Ratten
  • Zerstörung von Dämmmaterialien und Hausisolierungen durch eingenistete Ratten
  • Zerstörung von gelagertem Mobiliar, Kleidung und Stoffen in Speichern, Kellern oder anderen für Ratten zugänglichen Räumen
  • Verunreinigung in Zwischenwänden, Räumen, Maschinen
  • Verunreinigte Lebensmittel in Lagerräumen und Produktionsbereichen (durch Rattenkot und Urin)
  • Untergraben von Wegen und befestigten Flächen
  • Lärmbelästigung durch herumlaufende und nagende Ratten im Innenbereich (Dachboden, Zwischenwände)
  • Krankheitsübertragungen auf Mensch und Haustier (Tollwut, Typhus, Tuberkulose, Bandwürmer oder Salmonellen, Weil-Krankheit)
  • Parasitenbefall (Rattenflöhe, Rattenmilben, Zecken)

Rattenbekämpfung für Privat und in Kommunen

Bei einzelnen Haus- oder Wanderratten sind herkömmliche Hausmittel, erlaubt Rattengifte, oder aufgestellte Rattenfallen hilfreich, aber wenn sich nicht innerhalb kürzester Zeit Erfolg bei der Rattenbekämpfung einstellt, oder es trotz aller Vorsorgemaßnahmen zu einem massiven Rattenbefall kommen, müssen die Ratten sofort und konsequent bekämpft werden um eine Ausweitung des Rattenbefalls und die Folgeschäden zu verhindern. Handeln Sie unverzüglich und wenden Sie sich für eine professionelle Rattenbekämpfung an die Sommer Kammerjäger. Unsere Experten für die Rattenbekämpfung beraten Sie gerne und sind erfolgreich in der Rattenbekämpfung auch für Kommunen und Großstädte tätig.

Wir lösen Ihr Ratten-Problem

Haben Sie ein Problem mit Ratten? Dann kann JANKE Schädlingsbekämpfung helfen. 

Wir bieten schnelle und diskrete Lösungen bei Problemen mit Ratten für Privat, Industrie, Handwerk und Handel sowie Behörden, Städte oder Gemeinden.